„Gleich aufgeben und alles rückgängig machen? No way!“

„Für mich war Europa einfach immer da. Schüleraustausch, Erasmusparty, Spontanurlaub im Nachbarland, günstiges Gemüse aus Spanien, die blaue Flagge mit den gelben Sternen – alles eine Selbstverständlichkeit in meinem Leben.

Der zunehmende Nationalismus in Europa hat mir jedoch verdeutlicht, dass es höchste Zeit ist, für Europa aktiv zu werden. Was für mich eine angenehme Selbstverständlichkeit ist, wurde in den vergangenen Jahrzehnten hart erarbeitet. Natürlich läuft nicht alles so perfekt in unserem Europa wie wir uns es vielleicht wünschen würden. Aber deswegen gleich aufgeben und alles rückgängig machen? No way!

Ich habe viel von Europa profitiert und wünsche mir, dass das in Zukunft noch viele Menschen genauso erleben können. Es ist nun an der Zeit zu zeigen, dass wir für ein vereintes, solidarisches und friedliches Europa ohne Grenzen stehen. Wir müssen wieder beginnen Europa zu diskutieren und zu gestalten – nicht um es abzuschaffen sondern um es noch besser zu machen.“

Lena Herzog, 27, aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*